Donnerstag, 19. Juni 2014

Tag 11


Start: Bad Saarow - Friedland 115   Km
Den ganzen Morgen bis späten Nachmittag nur Regen und warm war es auch nicht, vielleicht 16 Grad.
Erstmal Richtung Polen und dann schauen wir mal.



Das war der schlimmste Weg. 15 Km Kopfsteinpflaster 
und der Rest Feldweg (10Km), mehr als 8-10 Km/h war nicht machbar.
Menschen und Hauser haben wir in 3-4 Stunden nicht gesehen. Nur Wald
und Felder. Handy--> kein Empfang, wenn hier was passiert
ohwei ,nicht drüber nachdenken.






Wieder Regen aber kein Kopfsteinpflaster mehr :-) 

Aber egal, weiter geht es




Pause

Der Kollege Eiche hat ein paar Jahre auf den Puckel.


Nachmittags kam dann doch noch die Sonne raus. Erstmal  die Regensachen trocknen.


Noch 30 Km dann sind wir in Polen


Frankfurt an der Oder ,Polen Seite

               




Spät am Nachmittag waren wir in Polen, was machen ?!?!?
Uns wurde geraten auf der Deutsche Seite 
weiter zu fahren, denn die nächste Brücke würde
 erst in 60 Km kommen und Fahrradwege gibt es sehr wenige.
Also zurück an der Oder auf der Deutschen Seite.


Sowas sieht man ohne ende, am liebsten würde ich 
rein gehen und mir alles an sehen.














Nicht schon wieder Regen, hatten aber Glück...Der Rest des Tages KEIN REGEN
Kurze Pause, Kette neu spannen und ein Paar Schrauben nachziehen. Über 1000km
gefahren und kein Fett für die Kette dabei:-(  Aber  an einer kleinen Werkstatt  ganz nett gefragt und schon waren wir wieder startklar für die nächsten 1000 Km :-)






Nur noch das Zelt aufbauen.
Zum Glück gab es ein Restaurant am Platz,
hatten kein Bock mehr mit dem Rad zu
fahren.




Keine Kommentare:

Kommentar posten