Freitag, 14. Februar 2014

Stromversorgung

Stromversorgung Reisefahrrad


Stromversorgung an mein Reiserad.
Am Anfang hatte ich eine Sollarmatte , muss sagen es war immer im Grenzbereich...Bei schönen Wetter mit nur Sonne war es kein Problem aber wenn es mal nicht so schön war wurde es knapp.Bei einer längern Tour war das ein Problem oder man nimmt eine Power Akku Bank mit.
Habe dieses Jahr von Busch + Müller das E-Werk mit Akku Puffer gekauft, Ende einer Tour hatte ich immer einen vollen Akku.Natürlich  brauch man hier einen Nabendynamo  :-) Für mich die Perfekt Lösung, da ich über Handy Navigation (KOMOOT)fahre ist das Problem mit den Strom gelöst.



INFO
 

INFO

Kommentare:

  1. wie viel Strom liefert denn Dein Dymano, bzw. wieviel mAh kommen denn über das E-Werk von BuM raus?
    Ich komoote mit einem Samsung Tablet, und das will richtig Strom haben. Ich habe gelesen (ich meine als Rezension bei amazon) dass über das E-Werk nur 500mAh kommen und dass das bereits für viele aktuellere Smartphones zu wenig sei und die damit nicht auf den Auflademodus gehen.

    Gruß
    Richard

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Richard
      Ich habe mal mit das App "Ampere" gemessen, bei 15kmh lädt er mit 900mAh.
      Zur Zeit habe ich immer eine kleine Power Pack von 6000 mAh dabei.Die lass ich über das E-Werk laden. Wenn mein Handy S5 nur noch 15 % hat wird es an der Powerbank angeschlossen.
      Gruß
      Robert

      Löschen